Waldtag im Kiental

(geschrieben von Leilani und Lenia, 8. Klasse Sek)

Am 20.10.2022 ging die 8. Klasse Sek von F. Werthmüller im Kiental „schwenten“. Wir trafen uns um 7.20 am Bahnhof Reichenbach. Danach fuhren wir Richtung Kiental los. Im Kiental angekommen liefen wir in den Wald. Am Ursprung angekommen begrüssten uns Greber Rolf und Martin Lengacher. Sie erklärten uns die Funktion des Schutzwaldes oberhalb vom Kiental. Anschliessend wurde uns auf einer Karte erklärt, wo wir uns befinden und wo das Jagdbanngebiet ist. Anschliessend wurden Gruppen gebildet mit 5-7 Schülerinnen und Schülern, plus dazu je ein Erwachsener. Die Werkzeuge standen schon bereit, dann ging es los… Wir mussten einen Forstweg verbreitern und auffrischen. Wir arbeiteten mit Spaten, Schaufeln, Rechen, Scheren und einem Pickel. Um 12:00 gab es Bratwürste und Brot und für diejenigen, die kein Fleisch assen, gab es ein Gemüseplätzli, dazu Getränke. Ca. um 13:00 Uhr liefen wir ein zwei Kurven zurück Richtung Dorf. Dort warteten wir auf den Förster, der uns ca. 250 kleine verschiedene Bäume brachte. Die durften wir einpflanzen. Nach ca. 3 Stunden waren wir fertig und verabschiedeten uns von den zwei netten Männern. Wir liefen runter und warteten auf den Bus.

Es war ein sehr toller Tag! 😊

Wir danken den Begleitpersonen und dem Organisationsteam für den tollen Tag im Kiental! 😊