Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit Kander- und Engstligental ist zuständig für die Gemeinden
Frutigen, Adelboden, Reichenbach, Kandersteg, Kandergrund

Die Schulsozialarbeit bietet

  • Beratung und Unterstützung für Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, Schulleitungen und Eltern bei sozialen Fragen, Problemen und Krisen
  • Information über Fachstellen und Vermittlung von Sachhilfen
  • Beratung und Unterstützung für Eltern bei Erziehungsfragen
  • Mitarbeit in Projekten und Angeboten
  • Mitarbeit an Klassenprojekten im Rahmen sozialer Fragestellungen

Das Angebot ist kostenlos.
Die Nutzung des Angebots ist freiwillig.
Alles untersteht der beruflichen Schweigepflicht.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der SSA.

Schulsozialarbeit
Kander- und Engstligental
079 151 71 65
E-Mail an Schulsozialarbeit

Unser Schulsozialarbeiter stellt sich vor:

Daniel Leutwyler

Erste Erfahrungen mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen durfte ich bereits im Jugendalter machen. Ich war einige Jahre als J+S Lagerleiter tätig und führte eine Pfadfinder-Gruppe.

Nach einem Praktikum in einer Wohn- und Arbeitsgemeinschaft, machte ich von 2006–2009 die Ausbildung zum Sozialpädagogen HFS. Begleitend war ein Praktikum, welches ich im Schulheim Ried absolvierte.

Als Leiter der Tagesbetreuung im Familien-Support Bern West durfte ich weitere fünf spannende Jahre mit Kindern und Jugendlichen, deren Eltern und Lehrpersonen arbeiten und wachsen.

Die letzten sechs Jahre arbeitete ich in der Suchtarbeit, wo ich neue Perspektiven und viele spannende und kreative Lebensentwürfe kennenlernen durfte.

Nun hat es mich zurückgezogen zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Schulsozialarbeit erreicht die Kinder und Jugendlichen in ihrer Lebenswelt, zu einem Zeitpunkt vieler Veränderungen. Daher hat SSA ein offenes Ohr für ihre Anliegen und hilft, wo nötig, Lösungsansätze zu entwickeln.

Ich bin Vater zweier Mädchen, Jg. 2017 und 2018. Mit ihnen und meiner Frau lebe ich in Reichenbach. Meine Freizeit verbringe ich gerne draussen. Meine Familie und die frische Luft der Natur geben mir immer wieder die nötige Energie, um in komplexen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Text ist von der SSA Seite.